89724

Fotozirkel im Müllerhof

Mittweida e.V.

Auensteig 37

09648 Mittweida

 

Tel.: 03727 9799562

Fax: 03727 979708

E-Mail: 

 

 

 

 
 

Ein sich entzündendes Streichholz fotografieren

Aufbau (siehe auch Foto)
An einem geeigneten Halter ein Streichholz befestigen/fixieren und mit etwas Abstand vor einem schwarzen Hintergrund positionieren. Danach eine Kamera in Höhe des Hölzchens auf einem  Stativ befestigen (Brennweite 40-60mm)und je nach Brennweite ca.50cm vor dem Streichholz positionieren.

Seitlich, etwas schräg von oben, einen Blitz so positionieren, das nur das Streichholz und nicht der Hintergrund angeleuchtet wird. (Es eignet sich auch eine starke Taschenlampe oder LED Strahler um das Streichholz zu beleuchten)
Auf dem Testfoto sollte nur das Streichholz mit einer Lichtkante zu erkennen sein.

Die Kamera mit Blitz verbinden. Belichtungszeit und Blende im manuellen Modus der Kamera einstellen. Fokus auf den Kopf des Streichholzes scharf stellen und danach in den manuellen Fokusmodus umstellen. (Blende 8-11, Verschlusszeit  1/100 oder kürzer je nach Blitzsynchronzeit der Kamera und Leistung des  Blitzes). Die Belichtungszeit des Motiv wird durch den Blitz gesteuert und nicht von der Kameraverschlusszeit. (Blitz Synchronisierung der Kamera beachten). Je geringer die Blitzleistung, umso kürzer die Abbrenndauer des Blitzes und dadurch geringere Bewegungsunschärfe.  Je kürzer die Verschlusszeit der Kamera umso weniger Umgebungslicht fliest in die Belichtung ein. (Wichtig für schwarzen Hintergrund)

Mit einem Feuerzeug  das Streichholz entzünden und dabei die Kamera auslösen.(Das Klappt nicht auf Anhieb, ist aber machbar)

Hinweis:
Eventuell vorhandene Rauchmelder abschalten!

Nachtrag: Wie auf den Fotos zu sehen ist kommt man bei Beleuchtung mit einer Taschenlampe etc. schon zu brauchbaren Ergebnissen, aber trotz 1/250s Belichtungszeit ist Bewegungsunschärfe besonders im Rauch ersichtlich. Die Bilder welche mit Blitz fotografiert wurden sind deutlich schärfer, was der sehr kurzen Abbrennzeit des Blitzes geschuldet ist.

Einfach mal ausprobieren.

Bild und Text: Peter Haider
Nach einer Idee von "RicoBest"