55266

Fotozirkel im Müllerhof

Mittweida e.V.

Auensteig 37

09648 Mittweida

 

Tel.: 03727 9799562

Fax: 03727 979708

E-Mail:

 

 
 

Mitglieder

                                                   Die Mitglieder des Fotozirkels stellen sich vor

 

 

FZ-Mittweida

 

 

Wolfram Barthel (wb)

Seit 1984 analog tätig und in eigenem Labor Bilder entwickelt. 1995 kam dann der Wechsel auf digital. Er fotografiert gern mit den Augen des Fotografen so, wie es nur ein lanjähriger Fotograf sieht. Auch mit der Makrofotografie werden bildnerische "Schätze" gehoben und präsentiert. Dabei leistet ihm eine DSLR von Sony mit mehreren Linsen treue Dienste. Langjähriges Mitglied im Fotozirkel.


Zur Fotogalerie von Wolfram Barthel

   

  Frank Brautzsch

Frank Brautzsch (fb)

(zur Zeit Leitung, Kassierer, u. Admin)

Es hat angefangen mit einer analogen Exa 1a im Jahr 1985, der 2002 eine Minolta Dimage 5 digital folgte. Die nötigen Kenntnisse zur Fotografie habe ich mir durch Bücher/ Fachzeitschriften/ Internet beigebracht. Bevorzugte Themen gibt es bei mir nicht, von Makro, Landschaft, Sport usw. bis hin zur Hochzeitsfotografie ist alles möglich. Wichtig sind mir dabei Emotionalität, Aussage und Komposition.


Zur Fotogalerie von Frank Brautzsch

Silke Dietze

Silke Dietze (sd)

Fotografieren ist schon lange meine Leidenschaft und nun auch mehr als ein Hobby geworden. Stetig auf der Suche nach originellen Motiven und Locationen, halte ich neben dem beruflichen Leben im Bild alles fest, was mich interessiert, inspiriert oder einfach sich im schönen Licht präsentiert.

Jedenfalls ist es für mich ein schöner Ausgleich zum Alltag, wenn ich beim Fotografieren den Atem anhalte, um im Augenblick der flüchtigen Wichtigkeiten den Finger am Auslöser habe und sich dabei Auge und Herz auf eine Visierlinie stellen.

Wer Interesse an einer Zusammenarbeit mit mir hat oder neugierig ist, kann sich gern bei mir melden.

 

Zur Fotogalerie von Silke Dietze

 

 

  Silke Erler

Silke Erler (se)

Ich mag die spontanen Momente und die  naturgetreue Abbildung des Alltags und gehe nur sehr selten ohne eine Kamera aus dem Haus. Schon als Kind mit der "EXA 1a" unterwegs und zuhause auch an Fixierbad und Fotopresse tätig, bis hin zum Einsatz der heutigen Digitaltechnik (besonders gern auf Trekkingreisen ;o) - die Fotografie ist für mich immer wieder ein großes beeindruckendes Erlebnis.

 

Zur Fotogalerie von Silke Erler

    Peter Haider

Peter Haider (ph)

Fotografieren hat mich schon in frühester Jugend begeistert. Mit Stolz habe ich auf den Auslöser von Großvaters "AGFA-Box" gedrückt. 1980: Meine erste Spiegelreflex war eine "Praktika MTL-5", später eine "Zenit-€" und nach der "Wende" eine "Minolta Dynax" mit einem Sigma 28-200mm Zoomobjektiv. Das digitale Zeitalter meiner Fotos begann etwa 2002 mit diversen Knipsen, welche seit 2008 von verschiedenen Olympus DSLR-Kameras abgelöst wurden. Derzeit fotografiere ich mit einer Olympus E-5 gern Landschaft, Natur, Blumen und Technik

In Industriebrachen, oder auch "Lost Places", suche ich ebenfalls gelegentlich nach interessanten Motiven.


Zur Fotogalerie von Peter Haider

Hans-Jürgen Helle

Hans-Jürgen Helle (hjh)

Seit etwa d. 6. Schulklasse begann die Begeisterung zu fotografieren. Von Pouva Start, Ercona 2, Exa 1 a, Exakta Varex bis Praktica hatte ich Apparate, die noch heute in meinem "Museum" stehen. Auch die Geräte für die Arbeit in der Dunkelkammer sind noch vorhanden und jederzeit einsatzbereit für ein "comeback". Seit 2002 fotografiere ich digital mit Olympus. E 300, E1 und jetzt E 3. Die Brennweiten reichen von 9 - 180mm. Die fotograf. Palette geht von Landschaftsfotografie über Architektur bis Panorama.

Die besten Aufnahmen drucke ich in A 4 oder stelle Alben zusammen.


Zur Fotogalerie von Hans-Jürgen Helle

Monika Hofmann (mh)

Ich fotografiere schon seit gut 40 Jahren mit einfachen DDR Kamers., 2oo5 gab`s die erste Digitale. Dann ging`s richtig los u. es machte viel mehr Spaß. Meine Lieblingsmotive sind Landschaften, Klein- auch Großgetier, Berge u. Schlösser (Gebäude), möglichst ohne Personen, u. was gefällt. Ich stelle auch am PC eigene Postkarten her mit versch.

Städteaufnahmen u. verkaufe sie. Bin seit 2o1o im Zirkel u. es ist immer wieder lehrreich mit den Anderen zu fachsimpeln.


Zur Fotogalerie von Monika Hofmann

     Daniela Jacob

Daniela Jacob (dj)

Ich liebe das Kreative und Gestalterische. Seit ich als Kind meinen ersten eigenen Fotoapparat bekommen hatte, gehörte die Fotografie immer zu meinem Hobby. Ich lege meinen Schwerpunkt nicht auf technische Perfektion oder ausgeklügelte Bildbearbeitung, sondern vielmehr auf die Situation, das Interessante und die Stimmung der Motive. Im stets turbulenten Alltag mit dre kleinen Kindern genieße ich es, mit meiner minimalistischen Fotoausstattung zwischendurch die kleinen und großen Wunder des normalen Lebens festhalten zu können.

 

Zur Fotogalerie  von Daniela Jacob und die

Nachwuchsfotografen-fj-und-mj

   Mike Lange

Mike Lange (ml)

(stellv. Admin)

Mit  einer Canon EOS 1000D begann ich Ende 2008 mich intensiver mit dem Hobby Fotografie zu beschäftigen.

Naturfotografie war von Anfang an mein Lieblingsthema.

Besonders die Möglichkeit, Insekten Groß, formatfüllend in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren faszinierte mich.  Neben Natur/Landschaft beschäftige ich mich auch mit  Architektur , Panos, HDR oder Nachtfotos. Auf meinen fotografischen Streifzügen unterstützen mich zur Zeit 3 DSLR Kameras von Canon, eine Kompaktkamera von Canon (SX 50) sowie eine Kompaktkamera von Samsung (EX 1).


Zur Fotogalerie von Mike Lange

Homepage: https://www.mikelange-libellenfotos.com/

Prof. Dr.-Ing.habil.

Holger Pfahlbusch (hp)

Meine erste anspruchsvolle Kamera war eine Praktika DTL3.

Später habe ich sie durch eine Minolta XD7 abgelöst. Jetzt wurde das Fotografieren für mich zum Hobby. Die Kodak Digital Camera 40 leitete 1995 für mich die digitale Fotografie ein. Jetzt stehen mir leistungsfähige Computerwerkzeuge zur Bearbeitung und Archivierung der Bilder zur Verfügung. Optimale Fotos erreiche ich jetzt mit einer Canon DSLR.


Zur Fotogalerie von Holger Pfahlbusch

Dieter Rothe (dr)

Begann bereits mit 14 Jahren mit einer geliehenen Agfa-Box die ersten Fotos auf einer Schulreise zu schießen. In den Folgejahren dienten dann eine Beltika, eine EXA und später SLR von Canon diesem Hobby. In der Zeit der Berufstätigkeit beschränkte sich das Fotografieren hauptsächlich auf die Urlaubszeit. Mit dem Kauf meiner ersten Digitalkamera Finepix F10 wurde das Hobby stärker gepflegt.  Neben Reisefotografie versuche ich Details, Lichtstimmungen und interessante Situationen einzufangen. Außerdem dokumentiere ich die Veranstaltungen der Bürgerakademie der Hochschule Mittweida. Aktuell nutze ich jetzt an stelle der Brigdekamera Finepix S100fs eine Canon 700 D.


Zur Fotogalerie  von Dieter Rothe

Peter Sekyra (ps)

Als Jugendlicher fotografierte ich mit einer Pouva Start.

Mangelnder Erfolg und lange Wartezeiten auf die Bildentwicklung (DDR-Zeit) haben dann mein Interesse einschlafen lassen. Erst mit dem Kauf einer Analog-Spiegelreflexkamera (Konica Minolta) 1997 kam der Spaß am Fotografieren zurück. Aber auch von dieser habe ich mich mittlerweile getrennt. Jetzt fotografiere ich mit einer Canon EOS 550D.

Fotografiert wird alles, was mir vor die Linse kommt. Am liebsten suche ich meine Motive in der Natur.


Zur Fotogalerie  von Peter Sekyra

Luzia Tittel

Luzia Tittel (lt) (Organisation)

Sie entschloss sich als Letzte im Fotozirkel von Analog auf Digital umzusteigen. Seit 2008 sucht sie nun mit ihrer Canon EOS 450D  nach Motiven in der Landschaft, ihrem Garten und bei den verschiedensten Unternehmungen.

 

 

 

Zur Fotogalerie   von LuziaTittel

Gottfreid Zeißler

Gottfried Zeißler (gz)

Fotografiert habe ich von je her gern. Anfangs mit einer Perfecta, dann mit verschiedenen Praktikamodellen bis zu Canon. Ich habe Schwarz/Weiß- und Diafotografie gleichzeitig betrieben. So lange ich berufstätig war, beschränkte sich das Fotografieren oft nur auf Urlaubs- und Familienfotos. Jetzt im Rentnerdasein kann ich mich wieder speziellen Themen, wie Landschaft und Nahaufnahmen widmen. Mittlerweile fotografiere ich digital mit einer Canon EOS 70D.


Zur Fotogalerie  von Gottfried Zeißler

 

Jörg Arndt

Jörg Arndt (ja)

Als Kind ärgerte ich mich, dass ich ewig auf meine Fotos warten musste, daher kaufte ich mir vom Jugendweihegeld ein kleines Labor und fertigte dann als Autodidakt meine Fotos selbst. Seitdem begleitet mich immer eine analoge, seit einigen Jahren eine digitale Kamera. Das Fotografieren hilft mir, vom Alltag abzuschalten. Hierbei bin ich thematisch nicht festgelegt.

Bei der Nacharbeit am PC finde ich oft mehrere Möglichkeiten ein Motiv zu gestalten.

Das führt zu einem intensiven Auseinandersetzen mit dem Motiv und damit manchmal auch mit mir.

 

Zur Fotogalerie von Jörg Arndt

E Köhler

Eberhard Köhler (ek)

 

Mit dem Jugendweihegeschenk einer „EXA I a“ begann mein Einstieg in die Fotografie. Von Anfang an begeisterte mich das Fotografieren der kleinen Dinge dieser großen Welt. Diese Faszination ist bei mir bis heute erhalten geblieben. Neben der Makrofotografie interessiere ich mich besonders für die Naturfotografie.

Meine Fotoausrüstung von einst wurde später durch eine „PRAKTICA MTL 50“ bzw. eine „CARENA SX-300“ erweitert. Mit diesen Kameras fotografiere heute noch gelegentlich.

Mein Einstieg in die Digitalfotografie erfolgte 2007 mit einer „Canon 400 D“. Gegenwärtig gehe ich mit einer „Canon EOS 70 D“ auf Fototour. Die dabei entstehenden Bilder bearbeite ich in Lightroom und Photoshop. Mit den besten Fotos gestalte ich Fotobücher bzw. Fotokalender.

 

Zur Fotogalerie von Eberhard Köhler