89645

Fotozirkel im Müllerhof

Mittweida e.V.

Auensteig 37

09648 Mittweida

 

Tel.: 03727 9799562

Fax: 03727 979708

E-Mail: 

 

 

 

 
 

Fotografieren im polarisierten Licht

Farbiger Kaleidoskop-Effekt

Projekt:                                        

Transparente Plastikobjekte sollen mit Polfilter vor einem polarisierenden Hintergrund

fotografiert werden.

 

Geräte und Hilfsmittel:

Kamera, Stativ, Makroobjektiv, Polfilter, Leuchtkasten, transparente Plastikobjekte.

Hinweis: Als Leuchtkasten dient ein Tablet bzw. Handy mit weißem Bildschirm.

Es eignen sich auch moderne Monitore mit einem weißen Hintergrundbild

Mit Hilfe einer Light-box-App kann man den Bildschirm weiß färben.

 

Vorgehensweise:

  • Hintergrund (Unterlage) Tablet oder Handy horizontal (vertikal) einrichten.

(Bild 1)

  • Plastikobjekte (Besteck, Plastefiguren) arrangieren.

Die Kamera genauso über bzw. vor dem Tablet (Handy) positionieren, dass die parallel ausgerichtete Bildebene für maximale Schärfentiefe sorgt.

Dann können die Einzelteile des Bestecks o.ä. vorsichtig arrangiert werden.

Ich habe meine Canon 70 D mit einem 105 mm Makroobjektiv verwendet.

Blende 11 ergab eine Verschlusszeit von 1 s.

Den Polfilter vor der Kamera nicht vergessen.

(Bild 2 und 3)

  • Polfilter drehen.

Den aufgesetzten Polfilter solange drehen, bis vollständige Polarisierung eingetreten ist (Bildschirm im Hintergrund ist schwarz geworden).

Dadurch entsteht ein extremer Kontrast zu dem nun zweifach polarisierten Besteck.

(Bild 4)

  • Unterschiedliche Bildkompositionen realisieren.

Verschiedene Arrangements sollten ausprobiert werden.

Auch Einzelobjekte als minimalistische Motive haben ihren individuellen Reiz.

Den stärksten Eindruck erzielt man in der Regel mit einem völlig schwarzen oder weißen Hintergrund. Die anschließende Bildbearbeitung bietet bezüglich des Hintergrundes noch vielfältige Möglichkeiten.

(Bild 5 und folgende)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren !

 

Eberhard

 

Autor und Fotograf: Eberhard Köhler